Tipps zum richtigen Verpacken

Gläser sind leicht zerbrechlich bei Umzügen
Gläser sind leicht zerbrechlich

Vor allem bei Umzügen von der einen in eine andere Wohnung kommt es auf die richtige Verpackungstechnik an. Nicht selten gehen teure Vasen bei Umzügen zu Bruch oder andere Dinge werden beschädigt. Um dies zu verhindern, sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, welche Sachen Sie transportieren wollen und sich frühzeitig über geeignete Verpackungsmöglichkeiten informieren. 

Kartons als Standard

Die meisten Gegenstände werden bei Umzügen in Kartons gepackt. Die Verpackung im Karton eignet sich für nahezu alle Dinge, welche nicht sehr leicht zerbrechlich sind. Hierzu zählen unter vielen anderen beispielsweise Bücher, Kleidung usw.

Kristallkoffer für leicht Zerbrechliches

Bei zerbrechlichen Gegenständen, wie beispielsweise bei Gläsern, sollten Sie möglichst sogenannte Kristallkoffer verwenden. In diesen Koffern sorgt ein spezieller Schaumstoff dafür, dass die Gläser nicht kaputt gehen. Eine andere Möglichkeit Gläser unbeschädigt zu transportieren sind Pads und Packpapier. Hier werden die Gläser sorgfältig eingerollt und können anschließend in Kartons verstaut werden.

Verpackung von Porzellan und Geschirr

Porzellan und Geschirr lässt sich wunderbar transportieren, wenn es zuvor in Papier eingewickelt wurde. Dies schützt die Gegenstände und lässt sie nicht verkratzen oder gar Teile absplittern. 

Beschriftung nicht vergessen

Insgesamt lässt sich durch eine sorgfältige und angemessene Verpackung von Gegenständen viel Ärger ersparen. Zusätzlich empfiehlt es sich die Umzugskartons und Kisten eindeutig zu beschriften. Dies erleichtert im Nachhinein beim Auspacken viel Arbeit und die Sachen lassen sich optimal Kiste für Kiste wieder einsortieren und kommen nicht durcheinander.